Entwürfe für die Herz-Jesus Kirche in Kpadape,Togo, Westafrika - Newsletter Branden Gates Studios

Direkt zum Seiteninhalt
Katholische Pfarrgemeinde in Togo wartet auf Fenster von Bran den Gates Studios
BRANDEN GATES STUDIOS
Newsletter
Archivierte Nachrichten Nr. AP404 vom Mai l2018
Branden Gates Studios plant Kirchenfenster für katholische Kirche in Westafrika:
Die Gemeinde von Kpadafe wünscht sich Glaskunstfenster für Ihre Pfarrkirche. Durch die Bemühungen des togolesichen Honorarkonsuls der Republik Togo, Herrn Fohs, gelang der Kontakt zu der kleinen Stadt in Togo. Kpadafe liegt ungefähr hundert Kilometer nördlich der Hauptstadt Lome und beherbergt eine große katholische Gemeinde. Die von ihnen selbst erbaute Kirche hat bisher noch keine Glaskunstfenster und die meisten Leute hier kennen solche auch nur von der Kathedrale in Lome. Jetzt sind wir gefordert die beiden Chorfenster neu zu gestalten.



Da die Kirche Herz-Jesus Kirche heißt, wünschten sich die Gemeindemitglieder natürlich ein Glaskunstfenster, welches diese Thematik aufgreift. Wir haben dazu zwei Fenster entworfen:  Eines im klassichen Stil und ein weiteres in Tiffany-Technik, welches Jesus mit seinen Schafen zeigt. Dazu muss gesagt werden, dass die Kirchen in Afrika etwas konservativer sind, als wir es bei uns kennen. Gewagte Experimente mit abstrakten oder abstrusen Formen sind hier weniger erwünscht, stattdessen wollen die Leute ihre Fenster im herkömmlichen oder traditionellen Stil.
Mit den beiden nächsten Entwürfen versuchen wir einen Kompromiss zwischen künstlerischer Entfaltung und dem Kundenwunsch nach Tradition herzustellen: Zum einen wäre da St. Peter beim Fischen und zum zweiten St. Martin zu Pferde. Beide Fenster erlauben es, im Hintergrund abstrakt mit verschiedenen Gläsern und derer unterschiedlicher Struktur zu arbeiten, um möglichst viel Lichtbrechung zu erreichen. Die Chorfenster weisen übrigens nach Osten und die Messen werden dort immer Morgens abgehalten. Bei dem ständigen Sonnenschein versprechen wir uns tolle Lichteffekte.


Wir werden Sie in diesem Newsletter auf dem Laufenden halten und über weiter Entwicklungen informieren:
Die Gemeinde wird sich in Kürze darauf festlegen, welche Fenster sie wollen. Dann geht es an die Feinarbeit: Aus den Skizzen werden orginal große Zeichnungen gefertigt und die genauen Glassorten bestimmt. Die Herstellung der Fenster in unserer Werkstatt in Impflingen wird ungefähr 3 Monate in Anspruch nehmen. Wie sie runter nach Afrika gelangen, muss noch geklärt werden. Der Einbau wird dann von uns vor Ort stattfinden. Selbstverständlich werden wir dies dann alles auf Video aufnehmen und Ihnen gerne in diesem Newsforum zeigen.

Wir wollen alle Interessierten zur Mitarbeit und Hilfe aufrufen: Die Finanzierung dieses Projektes findet durch Spenden statt und wir möchten an dieser Stelle der Hauptspenderin und Initiatorin, die ihren Namen gerne ungenannt lassen will, an dieser Stelle danken. Da die Kosten doch höher liegen wie ursprünglich angenommen, möchten wir auch Sie dazu aufrufen, sich an den Spenden zu beteiligen. Die Namen der Spender werden auf einer ins Glasfenster gravierten Widmung verewigt. Bei größeren Spenden bringen wir gerne eine Plakette "in memorium ..." an, wo Sie dann einer von Ihnen geliebten verstorbenen Person ein Andenken gewähren können. Der dortige Pastor hat zugesagt, dass man bei der Einweihung der Fenster auch eine Messe im Angedenken dieser von Ihnen bedachten Person verlesen kann.
Wenn auch Sie dieses Projekt unterstützen wollen, kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden Ihnen die Verbindung zur zuständigen katholischen Kirche geben - soweit wir bisher wissen, sind alle Spenden auch von der Steuer absetzbar.
Des weiteren brauchen wir dringend Hilfe von einem Metallbauer, der uns die Rahmen für die Fenster schweißen kann. Wenn Sie Verbindungen zu Transportgesellschaften oder Spediteuren haben, die bei der Sendung der fertigen Fenster nach Westafrika behilflich sein wollen, bitte bringen Sie sich ein.
Datenschutzhinweis: wir speichern und verwalten keine persönlichen Daten. Es kann aber durchaus sein, dass das Webprogramm Ihre Kommentare und persönlichen Angaben speichert und/oder zumindest hier anzeigt oder deren Existenz in irgendwelchen Programmen für Computerwissende nachvollziehbar sind, daher stimmen Sie diesem zu,  wenn Sie einen Kommentar schreiben.

Kein Kommentar

            
 
Kpadafe liegt in Togo, Westafrika. Klicken Sie diesen Link um mehr über die Region zu erfahren.
Zurück zum Seiteninhalt